Die populärsten Spiel-Genres der Browsergames

Die populärsten Spiel-Genres der Browsergames

Um in die schöne bunte und spannende Welt der Computerspiele einzutauchen, braucht man lediglich einen Internet-Zugang sowie eine Registrierung auf der Spiele-Plattform. Es wird weder ein Softwaredownload verlangt, noch muss irgendetwas installiert werden und von großem Vorteil ist vor allem die Tatsache, dass Browserspiele daher auch keinen Speicherplatz auf dem PC benötigen. Mittlerweile verfügen die Spiele über eine ausgereifte innovative Technologie und eine deutlich bessere grafische Darstellung. Das ermöglicht ein lebensechtes Spielvergnügen, das durchaus realistisch sein könnte. Es hat sich eben so einiges seit der Veröffentlichung der ersten Computerspiele wie Pac-Man oder Pong getan. Da die Computer damals noch nicht über ausreichend Schnelligkeit verfügten, hatten die Programmierer zwar viele Ideen für neue Spiele, doch sie konnten sie weder technisch noch grafisch umsetzen.

Blick auf einen Computer Arbeitsplatz zum spielen

Browsergames sind meistens kostenlos im Browser – sie „kosten“ meist nur eine Anmeldung und Registrierung der persönlichen Daten. Browserspiele können direkt – wie es der Name schon verrät – direkt aus dem Browser heraus auf dem Computer, auf Handy oder Tablet gespielt werden. Zu den ersten Browserspielen zählt das 1995 veröffentlichte Spiel „SOL“. Dabei handelt es sich um eine Science-Fiction-Simulation im Wirtschaftsbereich, die den Handel und Kriege auf verschiedensten Planeten zum Thema hatte. Heute sind Games „Farmerama“ oder „CityVille“ beliebte und populäre Spiele und die Entwickler setzen zunehmend auf eine authentische Darstellung auf dem Bildschirm. Echtzeit-Simulationen ziehen die User in ihren Bann und boomen wie noch nie. Auf einem flotten Vormarsch sind auch Online Casinos mit ihren Casinospielen, in denen Poker, BlackJack oder Roulette um Echtgeld gespielt werden kann. Auf den Webseiten von www.casino-vergleich.com können Interessierte nachlesen, welche Spiele in den Casino-Portfolios besonders lukrativ und gewinnträchtig sind.

Woche für Woche veröffentlichen immer mehr Anbieter ihre neuesten Browsergames im Internet, die weltweit für einen enormen Spieler-Zuwachs sorgen. Dabei werden alle möglichen und die unterschiedlichsten Genres abgedeckt: Darunter Action, Rollenspiele, Sport und Strategie.

Hier eine Auswahl der beliebtesten Browsergames Genres:

 

Strategiespiele

Strategiespiele nehmen eine feste Größe in der Welt der Browserspiele ein. Mit dieser Kategorie der Browserspiele kann der Spieler eine Farm, eine Stadt oder ein Reich aufbauen. Das erfordert sehr viel Planung- und Organisationstalent – vor allem beim Umgang mit den im Spiel verfügbaren Ressourcen. Dem Aufbau kann aus der Vogelperspektive von oben zugeschaut werden und Der Start eines solchen Spiels ist meistens ganz klassisch der Bau einer eigenen Basis.

Simulationsspiele

Simulationsspiele bewegen sich von der Thematik her meistens im wirtschaftlichen, politischen oder sportlichen Bereich und können mit Aufbauspielen verglichen werden. Allerdings braucht der Spieler sehr viel Fingerspitzengefühl und Gespür für die Ausgestaltung der detaillierten Wirtschaftsfaktoren sowie für das Finanz- und Ressourcenmanagement. Bei den Simulationsspielen kann der Spieler deutlich mehr Einstellungen für sein Gameplay vornehmen, um beispielsweise sorgfältig sein eigenes Sportunternehmen zu verwalten und zu managen. Hierbei kommen jene Spieler vor allem auf ihre Kosten, welche mal schnell „nebenbei“ ihre Fußballmannschaft verwalten wollen, bis die Mittagspause rum ist. Gameplay in Echtzeit – wie bei Strategiespielen – gibt es eher selten.

Rollenspiele

Das Spielprinzip der Rollenspiele werden mittlerweile gekonnt bei den Browsergames umgesetzt. Spiele wie „Final Fantasy“ (1990-er Jahre) gehören sozusagen inzwischen um festen Inventar von Browsergames und haben den Weg für japanische-Rollenspiele frei gemacht. Die Spieler können sich ihre Spielfiguren-Kategorie (Heiler, Ritter, Magier etc.) selbst aussuchen, die dann entsprechend an eine bestimmte Reihe von zu erlernenden Fähigkeiten geknüpft ist. Plus- bzw. Erfahrungspunkte bekommen die Spieler durch Monsterkämpfe oder durch das Erledigen von Aufträgen, die sie dann in ein höheres Level bringen.

Rennsportspiele

Bei den Rennsportspielen ist Action angesagt. Der Spieler sucht sich seinen Rennwagen aus und kann sich danach gleich damit auf eine Rennstrecke begeben. Besonders beliebt im Rennsportspiele Bereich sind dabei die Fun-Racer. Das sind kleine Mini-Karts, in die der Spieler schlüpft und mit denen er auf der Rennstrecke verschiedene Punkte einsammelt. Während seines Rennens kann er Fallen, Geschosse oder Tempo-Boosts einsetzen, um seine Gegner effektiv aufzuhalten.

Denkspiele

In diesem Genre werden kleine Knobelleien besonders geschickt umgesetzt. Bei den Wimmelbilder-Spielen muss man einen bestimmten Gegenstand im Bild suchen, der vorher angegeben wird und kann damit seine Konzentration unter Beweis stellen. Oftmals gibt es im Bereich der Denkspiele aber auch die Klassiker wie Sodoku oder Kreuzworträtsel als Browserspiel.

Spiel-Community

Browser-Spiele vernetzen weltweit hunderttausende von Spieler, die gemeinsam interagieren und zusammen spielen. Mit einem starken Gemeinschaftsgefühl erforschen und entdecken sie zusammen neue Weltreiche im Kosmos der Spiele oder schließen sich zu Verbündeten zusammen, um ihr Weltreich zu verteidigen. Browsergames haben durchaus eine durchaus eine wichtige Social-Media-Funktion.

Ähnliche News

Kommentare zu Die populärsten Spiel-Genres der Browsergames